Category

persönliches befinden

ich wohne im urlaub

Wien, Tag Eins. Draußen fühlt es sich nach Sommerferien an. Trügerisch, denn letzte Nacht traf mich die volle Breitseite der Realität: Ich habe keinen Flieger, der mich in vierzehn Tagen zurück nach Hörde bringt, ich schreibe keine Postkarten über das tolle Wetter und ich sitze auch nicht demnächst wieder bei S.

Continue Reading