Scheiß auf Vorsätze

Sonntag, 5. März
Kommentare deaktiviert für Scheiß auf Vorsätze

Vor einiger Zeit habe ich eine Liste mit Vorsätzen zusammengefasst, was ich machen möchte und vor allem: was ich „mehr“ machen möchte. Mehr schreiben, mehr mit Stift und Papier arbeiten, mehr backen… Mittlerweile scheiß ich auf das „mehr“! Ich mach davon nur so viel, wie ich Lust habe. Wie es mich nicht von wichtigeren Dingen ablenkt – wie zum Beispiel euch! Also alle Menschen da draussen. Versteht mich nicht falsch. Eigene Talente ausleben und voran treiben ist grundsätzlich eine feine Sache. Aber aus der Resonanz seiner Arbeit Genugtuung oder Anerkennung ziehen zu wollen ist der falsche Weg. Selbstverwirklichung auf Kosten sozialer Kontakte und Beziehungen durchdrücken zu wollen geht schief. Oder kostet mehr, als man bereit ist zu zahlen. Mit anderen Worten: Ich habe schon letztes Jahr viel zu viel Zeit am Rechner verbracht.

Lasst euch nicht von der Anerkennung Fremder beeindrucken, das Lächeln einer nahstehenden Person ist unendlich mal mehr wert. Und ihr seit auch ohne 500-Foto-Intragam-Account/Schlag-mich-tot-irgendwas-Blog cool. Scheiß schnulzig, aber wahr!

Ich freue mich auf alle, die mir in Bälde ganz in echt begegnen. Lasst uns was zusammen unternehmen.

kimson-doan-37947

Foto: Kimson Doan/unsplash.com