La Mercerie, die süße Kurzwarenhandlung im Neunten

Mittwoch, 1. Februar
Kommentare deaktiviert für La Mercerie, die süße Kurzwarenhandlung im Neunten

„Kurzwarenhandlung“ – welch schönes Etikett für ein Café. Auf Französisch klingt das mit „La Mercerie“ freilich noch besser, aber vor allen trifft der Begriff unse Zeitgeist-Bedürfnis nach Vintage, Handgemachtem und Nahversorgung punktgenau. Sicherlich hilft es, wenn das Ladenlokal (in dem dieses entzückende Café Ecke Berggasse/Servitengasse seine Heimat gefunden hat) eine bewegte kaufmännische Vergangenheit aufweisen kann. Die vielen beschrifteten Schubladen und Wandregale zeugen noch davon. Und es ist auch nur stimmig, dass sämtliche Backwaren im Nebenraum selbst produziert werden. Auch die Croissants, die – meiner Meinung nach – zu den Besten gehören, die es in Wien zu kaufen gibt. So unendlich butterweich. Zartknusprig. Perfekt im Geschmack. Was muss man da noch zum Eiffelturm fliegen?

Vielleicht wegen der Baguettes. Die sind zwar durchaus gut, aber in Paris dann doch besser. (Ich weiß, ich kann anspruchsvoll sein.) Allerdings habe ich noch nicht die Bio-Variante gekostet. Schön sind die drei Marmeladensorten, die es zum kleinen Frühstückskorb dazu gibt. Noch schöner, dass sich eine Marmelade als „crème de lait“ herausgestellt hat. Die Idee mit den Kilnergläsern ist hübsch, jedoch etwas unpraktisch, weil klebrig. Die bittere Note der heißen Schokolade mag nicht jeden Geschmack treffen, dass alles zusammen nur 5,50 Euro gekostet hat, ist aber unschlagbar.

Alles in allem ist das „La Mercerie“ ein wunderbar feines französisches Café, das mit Sicherheit eine Bereicherung für das ohnehin an Highlights nicht arme Servirtenviertel darstellt. Die Bedienung war supernett und echt fix bei der Sache. Durch sein geschichtsträchtiges Ambiente wird das Lokal sicher schnell zu einem Tipp für Touristen – nicht zuletzt durch die Nähe zum Freudmuseum. Ich wiederum freue mich nur, dass es neben dem „Le Bol“ und dem „Beaulieux“ einen dritten Ort für meinen frankophilen Frühstücksgaumen gibt. Und wegen der pikanten Gerichte komme ich später noch einmal in die Kurzwarenhandlung. 🙂

DSC_6005_web

DSC_6014_web

DSC_6036_web

DSC_6064_web

DSC_6034_web

DSC_6017_web

DSC_6042B_web

DSC_6026_web

DSC_6050_web

DSC_6066B_web

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken