Ich packe meinen Seesack und bin raus mein Kind

Dienstag, 17. Juli
Kommentare deaktiviert für Ich packe meinen Seesack und bin raus mein Kind

Seit ein paar Tagen nenne ich ein neues Transportutensil mein – einen Seesack. Aus Leinen und in graphitgrau. Also ein paar Hemden eingepackt. Dazu passende Gilets, das iPad, ein Notizbuch (Moleskin), meine heiß und innig geliebte Nikon J1 sowie „Naked Lunch“ von William S. Burroughs. Morgen früh um sieben heuere ich an. Bei einem alten Donaukessel, der Flussaufwärts nach Budapest schippert. Spaß. Ich fahr mim Bus.