Sonntag, April 15th, 2012 um 20:39 Uhr
chicken pan

Kleine Kochpremiere: Gestern habe ich zum ersten mal ein (komplettes) Brathuhn gemacht. Ein byzantinisches Zitronen-Honig-Huhn. Das selbsterfundene Rezept muss freilich noch verbessert werden. Beispielsweise, indem ich Honig reingebe, den ich in dieser Version wegen Ermangelung selbigem durch Agavensirup ersetzt habe. Und die Zitrone ließ von der Intensität auch noch zu wünschen übrig. Die Richtung aber, die war astrein.

Knoblauch, Rosmarin, Ananas-Salbei (sic) und eine Stange Zimt.

Dann noch Tomaten, Champignons und Feigen dazu, das Ganze in die Tajine. Fertig.

Ein Kommentar für “chicken pan”
  1. laura sagt:

    darf ich mir das zum geburtstag wünschen? mjammjammjam