Gestern vom April, 2010

Sonntag, April 18th, 2010
holzbuchstaben

Bei einem meiner Streifzüge durch die Wiener Straßen entdeckte ich im Schaufenster einer Druckerei diese wundervolle schmale Type. Also: reingegangen, rumgebettelt, mit Farbe rumgesaut und dann digitalisiert.

Vielleicht mache ich noch einen Schnitt, der zerfressener ist. Dauert aber.

Hier anklicken und runterladen: Condywood

Mittwoch, April 7th, 2010
you’re at HOME, baby?

Wien, Jahr Eins! Vorbei.

Ein gern gehörter österreichischer Radiosender wirbt mit oben genannter Überschrift. Freilich ohne Fragezeichen. Das steht bei mir einfach für die allgemeinen Unsicherheiten des Lebens. Solche, die immer da sind. Mal stärker, mal schwächer. Für die ein, zwei Blessuren, die auch ich mir in den letzten 365 Tagen an der Donau zugezogen habe. Unterm Strich, den man einmal von der Maria-Hilfer quer rüber zum Schottentor zieht, schien aber die Sonne auf die Wiener Altbaufassaden. Ich fühle mich hier durchaus heimisch. Oder anders gesagt: Ich wüsste nicht, wo ich zur Zeit lieber wäre.

Trotzdem ist noch viel zu tun. Viele Bezirke noch nicht erschlossen, gute Clubs noch nicht betanzt. Das nächste Jahr bringt also hoffentlich mehr. Mehr Sonne, mehr Heimat. Mehr Ausrufe-, als Fragezeichen.

Den Anfang hat ein neuer Job gemacht. Seit vorgestern. Texter in einer Agentur! HOME digital. Nomen est Omen?

Mal schauen, ob ich am 7. April 2011 immer noch daheim bin!? Baby!