diplom 2.0

Montag, 15. Februar
Kommentare deaktiviert für diplom 2.0

BÄMM, BÄMM, BÄMM! Ein halbes Dutzend Schüsse rissen die Nacht entzwei. Holz brach, Stimmen schrien. Heiseres Flehen versickerte in den morschen Dielen des Fußbodens. Mister Tod lärmte durchs Treppenhaus.

Nicht, dass ich mit meinem Diplom unzufrieden wäre, aber irgendwie beinhaltete es doch weniger Grafik, als wünschenswert. Vor allen bei Bewerbungsgesprächen war es dann eher nicht sooo das Highlight. Also mal was ganz anderes gemacht. Film Noir-Story mit 50er Jahre Bildmaterial aus amerikanischen Fotoarchiven. Titel: ,see me dying‘.

Geborstener Ellenbogen, zertrümmerter Fußknöchel; morsche Knochen brachen leise, die eines Zwanzigjährigen am lautesten. Alles übliche Geräusche meines Arbeitsalltags, wie bei anderen das helle KLING einer Schreibmaschine beim Zeilenumbruch. KLING, KLING, KLING, Feierabend! Nur manche Schreie hallten noch lange im Ohr nach.

Ich mag die Richtung. Das nächste Projekt schlägt ebenfalls diesen Weg ein. Nur mit einer besseren, authentischeren Geschichte: Hier, jetzt, Großstadt. Ich, wir. Uns.