die große bühne der kleinen welt

Gerade war ich zum ersten mal beim stuthe-Frühstück, der wöchentliche Abend-Stammtisch einer studentischen Theatergruppe. Mitmachen kann jeder, in welcher Funktion auch immer. Ich bin, freilich, wegen der Schauspielerei da. Schließlich stand ich seit der 12. Klasse, als ich als Columbus einen neuen Kontinent entdeckte, nicht mehr auf den Brettern die die Welt bedeuten. Aber vielleicht kümmere ich mich auch um die Beleuchtung, was ja ebenfalls nicht ganz abwegig ist, oder steuere in ferner Zukunft als Autor meinen Teil zum Schauspiel bei.

Schließlich lernt man so eine Menge neuer Leute kennen deren Interessen man teilt. Beispielsweise eine Washingtoner Schulkameradin meines freundlichen Blog-Hosters und Dortmunder Studienfreund JR. Besagte Dame leitet nun als ehrenamtliches Vorstandsmitglied tatkräftig die Theatergruppe und die Überraschung ob des gemeinsamen Bekannten war ebenso groß wie kurios. Man sieht: die Welt ist kaum größer als die Bühne, auf der sie steht.

2 Comments

  • 8 Jahren ago

    Oh wie amüsant. Lass mal raten … CK?

  • Jonny
    8 Jahren ago

    ja freilich!