Montag, September 21st, 2009 um 17:50 Uhr
mein lockervomhocker

Am Straßenrand stand er und wollte mitgenommen werden. Für umsonst. Abgenutzt und mit durchbrochener Sitzfläche. Ich nahm ihn mit und investierte in ihn. Eine nigel-nagel-neue Sitzfläche bekam er, sogar gepolstert! Liebevoll restauriert von ,aufgemöbelt‘, einem Laden, der mir auf einem meiner Streifzüge ins Auge fiel. Danke Anais!

Jetzt steht er in meinem Zimmer und ist mein Vorlesehocker. Weil er wahrscheinlich schon so einige Geschichten selbst erlebt hat, weil ein Ohrensessel zu sehr Märchenonkel wäre, weil ein Barhocker sich mit Schicksalen auskennt, weil er meine Bühne ist, weil er rockt. Schmeiß’ das Mikro an: mein Satzbau ist ein Riff in C-Dur.

Comments are closed.