durchbeißen

Donnerstag, 23. Juli
Kommentare deaktiviert für durchbeißen

Heute hatte ich mein erstes richtige Bewerbungsgespräch, so mit Gehaltsvorstellung und Nennen Sie drei Gründe, weshalb wir Sie nehmen sollten. Mir fielen leider nur zwei ein. Okay, den dritten konnte ich dann auch noch rausquetschen, aber erst nach dem ich kurz über das Eis der Unsicherheit gerutscht bin. Die Agentur war super, der Chef sympathisch und der Umstand, dass der Agenturnamen ,ZORN Industries‘ auf ZORIN Industries anspielt (die Cineasten unter uns müssen gar nicht auf den Lösungslink klicken) prädestiniert sie quasi als kommenden Arbeitgeber. Dummerweise verschmälerte ich meine Chancen, da ich eine freie Mitarbeiterschaft eher als Notlösung annehmen wollte. Beim Stichwort ,frei‘ trat die Panik gegen meinen Hinterkopf, von wegen Auftragsunsicherheit etc. Aber wegen meiner Krankenversicherung muss ich mich ja ohnehin selbstständig melden und sowas kommt den meisten Arbeitgebern ja ganz gelegen. Irgendwie habe ich da noch nicht so den kompletten Überblick.

Aber mein Portfolio verbessert sich Schritt für Schritt und so stehe ich den ganzen Absagen der letzten Zeit entspannt gegenüber. Am nervigsten war die Agentur, bei der ich in die engere Wahl kam, mich wegen dem Gespräch aber noch in Geduld üben musste und letztlich mir abgesagt wurde, ohne dass ich da mal persönlich vorstellig wurde. Hoffentlich klaut ihr neuer Grafiker denen kistenweise die Druckerpatronen unterm Agenturarsch weg.

So oder so, im August wird die Großoffensive gestartet.