alles was bleibt ist längst fort

Manches aus den vergangenen Jahren ist mir noch ganz nah, anderes so gar nicht mehr. Die Zeit in der Buchhandlung beispielsweise: Es ist, als hätte ich dort nur mal eine Woche ausgeholfen, mal so reingeschnuppert, sich über Kunden gewundert und mal die Bücher von hier nach da gestapelt. Weil man irgendwie für irgendwen eingesprungen ist, oder so. Von meiner alten Wohnung ist nur das Chaos der letzten Stunden geblieben, Hörde ist ganz von der Präsenz des 7. und 8. Wiener Bezirks erdrückt worden. Aber die Menschen, die Freunde, die ich in den letzten Jahren kennen lernen und haben durfte, rückten bisher keinen Zentimeter ab – und werden es auch weiterhin nicht.

M. war heute hier, mit der Familie seiner Freundin und wegen des Stadt-marathons. Wir zwei frühstückten Bagels im 4. Bezirk, dann spazierten wir um das Belvedere und ließen uns schließlich am Russendenkmal nieder. Laberten über die Stadt, über Filme und ein ganz klein wenig auch über die FH. Und plötzlich war mein neues Leben noch eine Spur kompletter, wenn auch nur bis halb drei nachmittags. Denn er und all die anderen Freunde sind so fast das Einzige, was mir hier fehlt. 

Danke für die Andenkenkarten! Super Idee, hat mich echt gefreut! Die Pancakes werden in Bälde gebacken, versprochen! Danke für das Moleskine Wien-Buch, ich werde es mit Einträgen nur so mästen!

Danke euch allen!

Danke, dass ihr heute alle hier wart!

2 Comments

  • 8 Jahren ago

    das war schon ein wenig surreal dich in wien zu treffen, wo du doch für mich bisher eigentlich nur im ruhrgebietsumfeld »vorgekommen« bist. und auch wenns leider sehr kurz war, hab ich mich sehr gefreut dich zu treffen, deine eindrücke zu hören, wie dir wien gefällt und wie sehr du dich nach so kurzer zeit schon wohl fühlst.

    wieder zurück im ruhrgebiet ist das wetter zwar das gleiche geblieben, nur der charme wiens ist nicht mitgekommen 🙂 aber wie schon gesagt: ich werde dieses jahr sicher das ein oder andere mal noch vorbeischauen. wien im (hoch)sommer fehlt mir ja noch 🙂 dass ich dann kurz anrufe versteht sich von selbst.

    übrigens: meerrettich heißt ab sofort kren.

    viele grüße aus bochum! — marc.

  • 8 Jahren ago

    PS: für die filmliste… wie wäre es noch mit E.T. oder der »unendlichen geschichte«?